the menu

Eine kleine Uebersicht der Karte.

Die Geschichte des Hamburgers

Die genaue Entwicklung des Wortes „Hamburger“ ist nicht überliefert. Sicher ist, dass die ersten Buchstaben „Ham“ nichts mit dem englischsprachigen „Ham“ (= Hinterschinken) zu tun haben. Es gibt dagegen konkurrierende Theorien über den Ursprung des Hamburgers. Mehrere Hypothesen gehen davon aus, dass der Name tatsächlich auf die deutsche Stadt Hamburg zurückzuführen sei. Das Weizenbrötchen, in dem man damals einen faschierten Braten hinein legte, nannte man früher das „Rundstück“. Der Burger besteht also aus einem „Rundstück“ mit einer Scheibe Braten darin sowie Bratensoße, die darübergegeben wird. Geboren war der “HAMBURGER“ Eine andere Variante dieses „Hamburger Stücks“ besteht aus einem Weizenbrötchen mit einem Hackfleischlaibchen aus Beefsteak und Eigelb. Dieses Rezept, so die Hypothese, sei mit deutschen Einwanderern in die USA gekommen. Überdies seien Frikadellen mit Brötchen auf den Auswandererschiffen, die oft in Hamburg ablegten, eine beliebte Speise gewesen. Auf der Weltausstellung 1904 in St. Louis wurden solche Hackfleischbrötchen – noch ohne „er“-Endung – nachweislich als „Hamburg“ verkauft.

Founder
John Doe

Daniel Postl

Burger/Fastfood-Kuenstler

Social

Wichtige und Interessante Neuigkeiten findet man auf unserer Facebook-Seite.
Gerne darf auch alles geliked und geteilt werden :).

Location

Hier findet Ihr uns.


Hauptstrasse 1, 4550 Kremsmuenster

Montag bis Freitag, 11:30 - 14:00 und 16:00 - 4:00

Kontakt

Ob persoenlich oder via Mail, wir freuen uns von euch zu hoeren.

Contact Details